Tag Archives: Restaurant

Geburtstagsdinner 2016

Für diesen Geburtstag wollte ich mich nicht überraschen lassen, sondern das Restaurant selber auswählen. Ich entschied mich für die Taverne zum Schäfli, immerhin befindet es sich im gleichen Dorf und es ist mit einem Stern (Michelin) und 18 Gault Millau Punkten ausgezeichnet worden.
Das Restaurant befindet sich in einem liebevoll restaurierten Fachwerkhaus, kleine Räume sorgen für eine intime Atmosphäre und der Geräuschpegel hält sich in angenehmen Grenzen. Das Personal vermittelt vom ersten Moment an, dass man ein willkommener Gast ist, unabhängig von Aussehen und Garderobe.
Kaum Platz genommen, wird man, bevor man überhaupt einen Blick in die Karte geworfen hat, kulinarisch verwöhnt und bekommt eine Vor-Vor-Vorspeise bestehend aus vier Komponenten serviert. Siehe erstes Bild mit dem Martiniglas in der Galerie.
Nach dieser Vor-Vor-Vorspeise bekam man die Karte und nach Wahl der Speisen und Getränke wurde man mit einem Amuse Bouche verwöhnt, bestehend aus Rauchlachs, Kaviar von der Bodenseefelche, Rote Beete und Linsen (drittes Bild in der Galerie).
Nun kamen die eigentlichen Vorspeisen. Ich hatte mich für Kuchlers Überraschungsei und mein Mann für das Vitello entschieden. Ich denke, ich muss jetzt nicht bei jedem einzelnen Gericht schreiben, dass es eine reine Gaumenfreude war.
Die Wurzelschaumsuppe mit Jacobsmuschel war ein Zwischengang für meinen Mann und dann kam noch ein Zwischengericht für uns beide und zwar Tauben-Ravioli mit Périgord Trüffelsud übergossen. Herrlich, der Ravioli-Teig wunderbar dünn und daher in einem perfekten Verhältnis zur Füllung, fantastisch. Vor dem Hauptgericht wurde noch eine kleine Erfrischung gereicht und obwohl man mich mit Gin Tonic wirklich jagen kann, war diese Interpretation wirkich erfrischend lecker.
Nun kamen die Hauptgerichte, für mich einen bretonischen Steinbutt mit Bouillabaisse comme à Paris und für meinen Mann Angusrinderfilet Rossini auf einem Rotweinschalotten-Jus, zart und fein abgeschmeckt.
Kein Menue ohne Dessert, mein Mann hatte ein Grand Cru Schokolade Yuzu, Karamell und ich hatte vietnamnesische Mango mit Basilikumeiscreme, süße Kunstwerke, unterschiedliche Texturen und Geschmacksrichtungen perfekt komponiert. Überraschenderweise kam dann noch eine Leckerei als süßen Gruß aus der Küche. Eispops in weißer Schokolade mit Waldbeerencrunch und Schokoküchlein, zartschmelzend. Ungschickterweise hatten wir die Eispops schon gegessen, bevor wir ans Fotografieren dachten. Der freundliche Restaurantleiter Herr Stichler stellte uns mit den Worten: „Ich hab da noch zwei gefunden.“ lächelnd nochmal zwei Eispops auf den Tisch. Puh, Glück gehabt, wäre schon schade wenn wir davon keine Bilder gehabt hätten.
Die Rechnung wurde handschriftlich ausgestellt, erlebt man ja heutzutage fast nirgendwo mehr. Zum Abschied gesellte sich noch Herr Kuchler zu uns, ein angenehmer fester Händedruck und mit einem kleinen Tütchen wurden wir verabschiedet. Im Tütchen befanden sich Magenbrot, eine Nussmischung und Karamellbonbons.
Ein rund um gelungener Geburtstagsabend, ich habe es sehr genossen. Danke dafür.

Bilder der Mahlzeiten sind in der Galerie zu finden.
ezrigeburtstag2016017

Share

Café Hirt, einfach lecker

Heute waren wir mal wieder im Restaurant-Café Hirt in Frauenfeld. Wir gehen sehr gerne dorthin. Die Räumlichkeiten erinnern ein wenig an Cafés zu Omas Zeiten, einfach gemütlich. Das Personal ist nicht aufgesetzt höflich, sondern ehrlich gastfreundlich, eine Eigenschaft, die heutzutage nicht mehr überall anzutreffen ist.

Die Speisekarte ist saisonal und klein, aber sehr fein. Zum Café gehört eine Bäcker- und Konditorei, alles wird selber gemacht und Ideen der Kunden werden durchaus auch umgesetzt, so wie es bei uns der Fall war.

Beim vorletzten Besuch, ich sah verführerische "Berliner" im Schaufenster liegen, fragte ich nach Berlinern mit Eierlikör gefüllt. Ich habe solche in der Schweiz noch nicht gesehen, aber in Norddeutschland sind sie rund um Silvester der Renner. Der Inhaber war von der Idee recht angetan und versprach solche Berliner zu Ostern herstellen zu wollen. Ich war wirklich sehr positiv überrascht.

Heute, einige Wochen später waren wir wieder spontan im Café Hirt und der Inhaber kam uns auch gleich freudestrahlend entgegen. "Wir haben Ihre Idee umgesetzt und seit kurzem Berliner mit Eierlikörfüllung im Angebot. Die sind sooo fein." Wir nahmen Platz für ein gemütliches Abendessen und bestellten zum Mitnehmen zwei Berliner mit Eierlikörfüllung. Der Inhaber persönlich brachte diese uns und gab sie uns als "Provision" gratis mit. 

Was ein bißchen schade ist, Café Hirt hat leider in der Woche nicht mehr bis 22:00 Uhr geöffnet, sondern nur bis 18:00 Uhr. Ausnahme sind die Freitage, da haben sie bis 22:00 Uhr geöffnet und diesen März gibt es jeden Freitagabend ab 18:00 Uhr ein Erdbeerenbuffet, alles rund um die Erdbeere. Sehr empfehlenswert.

Achja, mein Mann bestellte sich als Vorspeise eine Spargelcremesuppe und ich bestellte frech einen zweiten Löffel dazu und dann bekamen wir zusammen diesen Teller

 

 

Mein Tipp in Frauenfeld: Restaurant-Café Hirt

Share

lecker schmecker Landgasthof Wartegg

Letzten Samstag hatten wir was zu feiern und aus diesem Anlaß sind wir in den Landgasthof Wartegg in Wigoltingen gegangen.

Ich sag nur… köstlich, lecker, hmm… Ein paar mal waren wir ja schon da gewesen, aber nicht zu oft, damit das Besondere auch immer das Besondere bleibt.

Diesmal fand im Wartegg eine Küchenparty statt. Jeder Gast konnte und durfte sein Aperitif in der Küche zu nehmen und er konnte, wenn er wollte seine Mahlzeiten direkt in der Küche abholen und damit auch gleich bei der Zubereitung der Speisen zuschauen.

Als sei das nicht genug, konnte man so oft man konnte und der Magen noch wollte, sich all die Köstlichkeiten aus der Küche holen oder aber auch kommen lassen. Besonders angenehm ist die familiäre Atmosphäre des Landgasthofes, man wird mit Namen angesprochen und auch innerhalb der Inhaberfamilie und dem Personal herrscht ein angenehm freundschaftlicher Ton.

Dieses Mal war unser Besuch also nicht nur kulinarisch ein Erlebnis, sondern auch ein aktives Erlebnis. Einfach wunderbar.

Produkte aus der Region derart köstlich und kreativ zu bereitet, das verdient sich einen Eintrag in meinen kleinen Blog.

Danke für diesen schönen Abend an die Familie Frei und ihren Angestellten, ihr macht nen tollen Job und wir freuen uns schon aufs nächste Mal.

Der Landgasthof Wartegg ist Mitglied in der Gilde. Die Gilde hat gewisse Regeln definiert, die ein Restaurant erfüllen muß um an die begehrten Kronen zu gelangen. Gilde-Restaurants erkennt man an der Kochmütze.

 

 

 

Share

Echt falsch, aber echt jetzt…

Dann und wann und nicht gerade selten kommt es vor, daß mein geliebter Göttergatte einen recht langen Arbeitstag hat.

Dann und wann, aber eher selten kommt es an solchen Tagen vor, daß ich ihn vom Bahnhof abhole und wir dann in einem kleinen aber feinen Café – Restaurant einkehren und dort lecker speisen.

Also das Abholen kommt weitaus häufiger vor, das lecker Speisen eher seltener, nicht daß ich falsch verstanden werde ;)

Heute war auch wieder so ein Tag und nach der köstlichen Speise gönnten wir uns noch einen Espresso als krönenden Abschluß. Der eine oder andere weiß es schon, ich bin eine echte Süße und so geht bei mir kein Espresso ohne drei Tütchen Zucker über die Lippen. Meistens sind solche Zuckertütchen eher wenig originell beschriftet, aber diesesmal war der Werbetext der Zuckermühle Rapperswil so bemerkenswert, daß ich ein solches Tütchen abfotografierte…

 

 

 

Share