Der Vampir

 

Der Vampir, der Vampir ist ein gar seltsames Getier

Mal ists ein Flattermann, mal von Welt ein Mann.

Blut erhält ihn am Leben, würde er denn leben

Breitet er seine Schwingen aus, breitet sich sein Umhang aus

Sind seine Zähne spitz und lang, wird’s einem Angst und Bang

Rinnt Blut aus seines Mundes Winkel, ist er vom adligen Dünkel

Oder ists doch nur ne Maus, egal… das Gedicht ist aus

 

 

 

Print Friendly
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.