Tag Archives: Roche

Accu-Check mobile von Roche getestet

Als Diabetiker darf man hin und wieder mal Blutzuckermessgeräte teste, die noch auf den Markt sollen oder es schon sind.

Heute habe ich das Gerät "Accu-Check mobile" von Roche erhalten. Im Päckchen enthalten waren drei Bedienungsanleitung und drei Kurzanleitungen auf Papier in den drei üblichen Sprachen Italienisch, Deutsch und Französisch, sechs Lanzettenpatronen á sechs Lanzetten, eine Teststreifenkassette mit 50 Teststreifen und ein USB-Kabel.

Die Teststreifenkassette wird in das Gerät eingelegt und die Lanzettenpatrone in die Stechhilfe, welche fest am Gerät verbaut ist, eingeführt, damit ist das Gerät dann auch schon startklar. Noch rasch die eigene Sprache auf dem Display ausgewählt und schon kann man loslegen. Man öffnet unten am Gerät eine Klappe und legt damit einen Teststreifen frei, anschließend hält man sich den Finger an die Stechhilfevorrichtung, klick, Blutstropfen kommt und den hält man an den Teststreifen. Ca. 5 Sekunden später kommt das Ergebnis. Angezeigt wird das Ergebnis auf einem schwarzen Display mit neongelber Schriftfarbe. Schließt man die Klappe an der Teststreifenöffnung, dreht sich das Band mit den Teststreifen weiter, ähnlich wie das Farbband einer Schreibmaschine und man könnte die nächste Messung machen. Die Lanzettenpatrone dreht sich ebenfalls weiter und die nächste frische Lanzette steht bereit für den nächsten Test.

So die Praxis, aber leider für Linkshänder sehr umständlich, denn das gesamte Konstrukt ist nur für den rechtshändigen Betrieb ausgelegt.

Mit einem Testgerät wie z.B. Contour XT von Bayer ist es egal, ob man links- oder rechtshändig ist. Es ist egal ob man die Stechhilfe in der linken oder rechten Hand hält und es ist egal, ob man den Teststreifen mit der rechten oder linken Hand ins Gerät einführt und dann mit der rechten oder der linken Hand an den Blutstropfen führt.

Das Accu-Check mobil wiegt komplett geladen 130g., im Vergleich wiegt das Contour XT inkl. Lanzettenvorrat, Stechhilfe, Teststreifenvorrat und Etui nur 110g. Das ist für die meisten Diabetiker vermutlich egal, aber ich muss leider pingelich drauf achten, dass meine Handtasche nicht zu schwer wird und da fallen 20g tatsächlich auf.

Sollte Roche oder eine andere Firma mal ein Alles-In-Eins-Gerät entwickeln, welches auch für Linkshänder geeignet ist, freue ich mich schon drauf, es zu testen… :)

 

  • Vorteile: Alles in einem, man braucht keinen Tisch, um seinen Blutzucker zu testen.
  • Nachteile: Nicht für Linkshänder geeignet bzw. sehr umständliche Handhabung für Linkshänder, recht groß und schwer.

 

accu-check-mobileklein

Share